„Let’s Get Beyond Taboos!“

IB an der Spree fördert das Projekt „Let’s Get Beyond Taboos! Menschenrechte und Menschenrechtsverletzungen im Kontext der LGBT-Menschen in Ungarn“ von sechs Student*innen der Freien Universität Berlin. Ziel des Projektes ist es, in der Zivilgesellschaft und auf politischer Ebene die alltägliche Diskriminierung von LGBT in Ungarn zu thematisieren sowie die Differenz der Antidiskriminierungsstrategien im Umgang mit Homosexualität von EU und EU-Mitgliedsländern zu diskutieren.

Im Rahmen des Projektes werden unter anderem Interviews mit ungarischen LGBT-Personen durchgeführt und auf deren Basis eine Informationsbroschüre in ungarischer und englischer Sprache erstellt. Darüber hinaus organisiert das Projekt eine öffentliche Podiumsdiskussion in Budapest. Vetreter*innen und Aktivist*innen aus Politik, Medien, Gewerkschaften, Wissenschaft und NGOs sowie Privatpersonen sind eingeladen, um als Diskutant*in und/oder Veranstaltungsteilnehmer*in die beiden Leitfragen des Projektes zu diskutieren:

1. Inwiefern werden soziale Menschenrechte (z. B. Recht auf Selbstbestimmung, Recht auf Teilhabe am kulturellen Leben) aufgrund von Diskriminierungserfahrungen im Alltag Homosexueller als eingeschränkt wahrgenommen.

2. Inwieweit verstößt die ungarische Politik gegen das geltende EU-Recht und welche Rolle spielt die EU bei der Bekämpfung von Diskriminierung aufgrund der sexuellen Orientierung.

Das Projekt findet im Mai – Juli 2015 statt.

Mehr Informationen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *